Betriebsausflug: Rheinfahrt & Weinschlösser per Rad oder Ebike

_________________________________________________

Dauer:         halber oder ganzer Tag
Start:           Burgruine von Alsbach
Optionaler Startpunkt:  ab Ihrem Unternehmen – Preis auf Anfrage.
Sprache:  Deutsch und Englisch
(Weitere Sprachen auf Anfrage)
Länge:       12 km / 26 km
Reine Radelzeit:1,5 Std./ 3,5 Std.
Wegbeschaffenheit: Asphalt und feste Waldwege
Steigungen: keine – aber Abfahrten

Preis:          44 €/ 59€
EBIKE:       20 € (optional)

_________________________________________________

Anmeldung & Informationen:

Lassen Sie sich von uns kostenlos und unverbindlich beraten!

per Mail:  Info@terranova-touristik.de
per Telefon (Mo – Fr. 09:00Uhr – 18:00Uhr):  +49 – (0)69 – 693054

Antworten, auf häufig gestellte Fragen gibt es hier:  Frequently Asked Questions

_________________________________________________

Hier geht es zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen: AGB´s

Höhepunkte:

  • Genussreiches Radeln am Comoder Weg
  • Romantische Burgruine Schloss Auerbach
  • Die ehemalige Residenz Staatspark Fürstenlager
  • Weltkulturerbe Kloster Lorsch (nur bei Ganztagsausflug)

Malerische Bergstraße: Von der Alsbacher Burg nach Auerbach & Lorsch
(Ausflug halb-oder ganztags möglich)

Genussreiche radeln Sie bei diesem Ausflug auf dem Comoder Weg. Sie passieren Romantische Burgruinen, die ehemalige Residenz Staatspark Fürstenlager und das Weltkulturerbe Kloster Lorsch (nur bei Ganztagsausflug). Wenn Sie wünschen, bereiten wir für Ihr Unternehmen eine Weinprobe oder eine schmackhafte Picknickpause vor.

An der weithin sichtbaren Alsbacher Burg stehen unsere Räder bereit. Über den malerischen “Comoder Weg” radeln wir durch den wunderschönen Buchenwald zur romantischen Ruine von Schloss Auerbach (7 km). Die Aussicht auf die Rheinebene ist atemberaubend. Man braucht nicht viel Phantasie, um sich von hier oben das Leben der mittelalterlichen Ritter vorzustellen. Auf einem Rundgang erzählen wir Ihnen, was es mit der Burg auf sich hat. Auf der zweiten Etappe geht es in Serpentinen hinab zum Staatspark Fürstenlager bei Auerbach (3 km). Die ehemalige Sommerresidenz der Großherzöge von Hessen-Darmstadt lädt mit ihrem großen Park zu einem Besuch ein. Auf Wunsch begrüßen wir hier die Teilnehmer mit einer erfrischenden Getränkepause und Snacks. Wenn Sie möchten, können wir Ihnen auch einen geführten Rundgang durch den Staatspark reservieren (Dauer ca. 1 Std). Nicht mehr weit ist es von hier ins alte Auerbach (2 km). Viele Lokale verlocken dort zur Einkehr. Genießen Sie herzhafte Küche und einen Schoppen Wein von der Bergstraße. Gerne reservieren wir Ihnen ein Mittagessen in einem originellen Restaurant. Falls Ihr Ausflug noch nicht hier enden soll, können Sie am Nachmittag noch weitere 15 Kilometer bis Lorsch radeln. Unterwegs bereiten wir gerne eine kleine Erfrischungspause vor. Die Ruine des ehemaligen Klosters Lorsch steht nicht ohne Grund auf der Liste des Weltkulturerbe: Die sogenannte „Königshalle“ mit ihrer reichen Ornamentik ist eines der wichtigsten Beispiele frühmittelalterlicher Baukunst! Noch immer ist der Zweck dieses Bauwerkes umstritten! In Lorsch kann die Radtour je nach Wunsch mit einem Sektempfang oder einem herzhaften Abendessen in einem der gutbürgerlichen Restaurants zu Ende gehen.

Folgende Leistungen sind im Preis eingeschlossen:

  •  terranova-Tourenrad inkl. Radtasche und Wasserflasche
  • terranova Service-Bus mit Fahrradanhänger und Fahrer
  • routenkundiger terranova Tourenführer
  • ausgesuchte Radwanderstrecke vom Alsbacher Schloss nach Auerbach (oder Lorsch)
  • bei Bedarf technische Betreuung unterwegs

Folgende Leistungen sind optional zubuchbar:

  • Ebikes für die ganze Gruppe oder einzelne Teilnehmer
  • Mietbus für An- und / oder Abreise
  • Getränkepause mit Snacks (z.B. am Fürstenlager)
  • Picknick inkl. alkoholfreier Getränke
  • Picknick inkl. alkoholfreier Getränke sowie Wein und Bier
  • Mittag- oder Abendessen in Auerbach oder Lorsch
  • Sektempfang in Lorsch
  • geführter Rundgang der Burgruine Auerbach, im Fürstenlager oder in Lorsch (jeweils 1 Std.)
  • Ergänzungsprogramm für Nicht-Radler

 

________________________________________________________________

Gerne erstellen wir gemeinsam mit Ihnen eine optimale, auf
Ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnittene Lösung. Wir freuen
uns auf Ihren Anruf!

 

 

Mindestteilnehmerzahl 16 Personen.
Auch kleinere Gruppen werden von uns fürstlich betreut.
Preis auf Anfrage.

Preis

  • Pro Person 44 € / 59€  zzgl. MwSt.(Halbtages-/Ganztagesausflug)


Zubuchbare Optionen

  • Ebike: 20 € zzgl. MwSt.
  • Getränkepause pro Person:  5 € zzgl MwSt.
  • Picknick pro Person:  13 € /18€ (mit Wein und Bier) zzgl MwSt.
  • Sekt mit Canapées pro Person: 5 € zzgl. MwSt.
  • Helm:  5 € zzgl MwSt.
  • Führungen: ab 90 € Gruppenpreis  (max. 20 Personen) + Eintritte
  • Anlieferung der Räder zu Ihrem Unternehmen: Preis auf Anfrage
  • Restaurantreservierungen: Preis auf Anfrage
An- und Abreise:

Da die individuelle Anreise nach Alsbach nicht für alle optimal ist, empfehlen wir Ihnen einen Mietbus für Ihr Team. Gerne organisieren wir Ihnen diesen. Er wird Ihre Mitarbeiter morgens vor dem Firmengebäude abholen und abends dorthin zurückbringen – oder an jeden anderen gewünschten Ort. Auch die private Anreise der Mitarbeiter zum Startplatz ist insbesondere mit eigenem PKW möglich. An der Burg von Alsbach stehen viele Parkpläze zur Verfügung. Es gibt auch regelmäßige Zugverbindungen zwischen Frankfurt und Bickenbach/Alsbach. Vorschläge für die Organisation der Rückfahrt zum PKW-Parkplatz halten wir bereit.

 

Treffpunkt:

Die Radtour beginnt an der Burgruine von Alsbach und endet in Auerbach (oder Lorsch). Treffpunkt ist der Parkplatz vor der Burgruine. Uhrzeit nach Absprache. Die Dauer der Radtour inklusive einer Erfrischungspause am Fürstenlager beträgt etwa 2,5 Stunden. Wir empfehlen daher, gegen 10:00 Uhr zu starten, um ein Mittagessen in Auerbach gegen 12:30 Uhr zu ermöglichen. Die Tour eignet sich aber durchaus auch für eine nachmittägliche Radpartie. Der Ganztagesausflug sollte auch gegen 10:00 Uhr starten, da man nach dem Mittagessen noch weiere 90 Minuten (ohne Getränkepause) bis Lorsch radelt.

Wer sind wir?

Seit über 35 Jahren unternehmen wir von frankfurtbiketours.com und terranova Reisen auf dem Fahrrad, für anspruchsvolle Gäste. Hierzu haben wir unzählige Radwanderrouten in Deutschland und in vielen Ländern Europas entwickelt. Wir verfügen über die gesamte technische Ausstattung, die für solche Touren erforderlich sind und über das für Radtouristik unverzichtbare Knowhow inklusive der notwendigen Betriebsversicherungen und Konzessionen (z.B. zur Personenbeförderung).

Dadurch sind wir in der Lage, sowohl kleine Gruppen von 10 bis 20 Teilnehmern als auch große Gruppen von hundert und mehr Gästen einen unverwechselbaren Ausflug zu kreieren. Unsere Mitarbeiter verfügen über eine ausgezeichnete Ortskenntnis aller angebotenen Radwanderrouten und wählen für Sie die passende Infrastruktur aus (z.B. Restaurants, Picknickplätze, Transfermöglichkeiten). Das erlaubt uns für jede Tour ein Bukett zusätzlicher Leistungen anzubieten. Auf diese Weise können wir individuell die Bedürfnisse und Vorstellungen Ihrer Firma umsetzen.

Betriebsausflüge auf dem Rad erfordern zusätzliche Erfahrungen. Die Organisation eines Betriebsausfluges stellt besondere Anforderungen, die nicht vernachlässigt werden dürfen. Auf einem Betriebsausflug sind über das touristische Ereignis hinaus zusätzliche Bedürfnisse der Belegschaft zu berücksichtigen. Oft wollen oder können nicht alle Mitarbeiter einen Ausflug auf dem Rad begleiten. Sie müssen aber selbstverständlich so in den Ausflug integriert werden, dass Sie ebenfalls Freude daran haben.


Brauchen wir eigene Fahrräder?

Nein, natürlich nicht. Wir stellen Ihnen hochwertige Fahrräder zur Verfügung. Bei der Entwicklung unseres Tourenrades steht immer die Sicherheit im Vordergrund. Sie und wir müssen uns auf jedes Teil des Rades verlassen können. Das Rad muss auch hochkomfortabel sein. Nur wenn alle ergonomischen Anforderungen stimmen, können Sie sich während der Fahrt wohlfühlen und mit einem Minimum an Kraftaufwand ein Maximum an Leistung erzielen.

Unsere Räder sind mit der SHIMANO-Achtgang-Schaltung oder einer neuen 24-Gang Ketten-/Nabenschaltung mit Freilauf ausgestattet. Diese Schaltung ist auch für Ungeübte kinderleicht zu bedienen. Sie können sogar treten und gleichzeitig schalten. Dabei brauchen Sie die Hand nicht vom Lenker zu nehmen.

Auch eine große Flotte von EBIKEs können wir für Ihr Unternehmen ins rollen bringen!


Wo starten die Touren?

Den Treffpunkt finden Sie bei jeder Tour unter „An- und Abreise“ bzw. „Treffpunkt“.
Gerne gehen wir aber auch auf Ihre individuellen Wünsche ein!


Wie anstrengend sind unsere Touren?

Natürlich hägt das immer von der individuellen Kondition ab. Da ein Betriebsausflug ein tolles Erlebnis für alle sein soll, sind unsere Touren für jedermann geeignet – also auch für untrainierte Tourteilnehmer spielend zu bewältigen.


Nicht alle unsere Mitarbeiter wollen Fahrradfahren.

Oft wollen oder können nicht alle Mitarbeiter einen Ausflug auf dem Rad begleiten. Wir können Ihnen ein Angebot erstellen, in welchem auch  Mitarbeiter in den Ausflug integriert werden, die kein Fahrrad fahren wollen.


Was passiert bei schlechtem Wetter, finden die Touren trotzdem statt?

Wir kennen die Sorge jener, die noch nie einen Ausflug mit uns gemacht haben: Sie fürchten nichts mehr als Regen! Lassen Sie sich von einem unserer Gäste bestätigen: Diese Furcht ist unbegründet. Nicht etwa, dass wir nur trockenes Wetter garantieren; auch bei uns kann es regnen.

Aber unsere Guides wissen meist einen Ausweg. Manchmal genügt es, das Ende eines Schauers unter einem Vordach abzuwarten. Trotzdem sollten Sie beherzigen: „Es gibt eigentlich kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung!“ Bei angekündigktem Dauerregen werden wir uns vorab mit Ihnen in Verbindung setzten und ein mögliches Alternativprogramm besprechen.


Wie wird die Sicherheit der Tourräder gesichert?

Alle unsere Fahrräder kommen nach jeder Tour wieder in die Obhut unseres qualifizierten Fahrradmonteurs, der sie alle zwei Wochen gründlich wartet und checkt.


Wie verhält es sich mit WC-Pausen?

Ihr Guide kennt auch die „Stillen Orte“ auf der Strecke und auf Wunsch legen wir gerne eine Pause ein.


Warum die Erkundung der Region mit dem Fahrrad?

Wer kennt nicht jene Radfahrer, die im bunten Sportdress mit geneigtem Kopf am Mainradweg entlang preschen? Das sind mit Sicherheit nicht unsere Gäste! Unser Motiv, mit dem Rad zu fahren, ist ein ganz anderes: Wir wollen die (Stadt-) Landschaft erleben. Unsere Radrouten führen zu vielen Sehenswürdigkeiten und Kulturgütern, die Ihnen lange in Erinnerung bleiben werden. Mit unseren kompetenten, teilweise seit Jahren für uns tätigen Guides werden Sie die Region neu entdecken!


Wie viele Teilnehmer können am Betriebsausflug teilnehmen?

Durch unser breites Kow-How sind wir in der Lage, sowohl für kleine Gruppen von 10 bis 20 Teilnehmern als auch große Gruppen von hundert und mehr Gästen einen unverwechselbaren Ausflug zu kreieren. Unsere Mitarbeiter verfügen über eine ausgezeichnete Ortskenntnis aller angebotenen Radwanderrouten und wählen für Sie die passende Infrastruktur aus (z.B. Restaurants, Picknickplätze, Transfermöglichkeiten). Auf diese Weise können wir individuell die Bedürfnisse und Vorstellungen Ihrer Firma umsetzen.

Folgende Unternehmen haben wir ins Rollen gebracht:

  • Blackrock Frankfurt – 10 Teilnehmer – Juli 2016
  • Architekturbüro Hader Stumpfen Schramm  – 13 Teilnehmer – Juli 2016
  • Finanz Informatik – 12 Teilnehmer – Juli 2016
  • Kleinmichel & Kapp PartG mbB– 10 Teilnehmer – Juli 2016
  • Uniglobealliancetravel  – 80 Teilnehmer – Mai 2016
  • Katholischer Kindergarten „Regenbogen“ – 12 Teilnehmer – Mai 2016
  • BancArt GmbH – 30 Teilnehmer – April 2016
  • 42 INCENTIVE GmbH – 20 Teilnehmer – April 2016
  • Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst u. Wohlfahrtspflege – 16 Teilnehmer – September 2015
  • Uni Credit Bank AG – 15 Teilnehmer – September 2015
  • Tanzschule Müller Merkt– 26 Teilnehmer – September 2015
  • meet & more Veranstaltungsmanagement – 37 Teilnehmer – September 2015
  • Enotech energy GmbH – 20 Teilnehmer – September 2015
  • DZ Bank AG – 9 Teilnehmer – Juli 2015
  • Wirtschaftsförderung Frankfurt – 25 Teilnehmer – Juli 2015
  • Nestlé Deutschland AG – 10 Teilnehmer – Juni 2015
  • Conference & touring – 50 Teilnehmer – Juni 2015
  • Gas-Union GmbH – 75 – 90 Teilnehmer – 2013; 2014; 2015
  • Tanzschule Schneider– 10 Teilnehmer – Juli 2015
  • Gasunion Frankfurt – 95 Teilnehmer – Juni 2015
  • Euro engineering AG – 70 Teilnehmer – Juni 2012
  • Haftpflichtkasse Darmstadt – 30Teilnehmer – August 2007
  • Genzyme GmbH – 40 Teilnehmer – Juli 2006
  • IAV GmbH – 17 Teilnehmer – Juni 2006
  • Euro engineering AG – 35 Teilnehmer – Juli 2006
  • Keller Grundbau GmbH – 20 Teilnehmer – September 2005
  • Haftpflichtkasse Darmstadt – 90 Teilnehmer – September 2004
  • UP Consult GmbH – 21 Teilnehmer – Mai 2004